Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist für alle Kurse beschränkt. Die Reservation erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Mündliche oder schriftliche Anmeldungen für die Aufbaukurse, Junghunde- und Erziehungskurse sind verbindlich. Das Kursgeld ist am 1. Kurstag zu bezahlen. Bis 3 Wochen vor Beginn des Aufbaukurses, Junghunde- und Erziehungskurses kann die Teilnahme schriftlich annulliert werden. Bei späterer Abmeldung oder bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr verrechnet.

Kurse im Abonnement: Kann eine Kursstunde nicht besucht werden, wird diese nicht verrechnet. Jedoch muss eine Abmeldung bis am Vortag um 18:00 Uhr telefonisch oder per SMS bei der Kursleiterin eingegangen sein. Die Abonnemente sind beim 5er-Abonnemnt 2 Monate und bei 10er-Abonnement 4 Monate gültig. Selbstverständlich werden Kursverschiebungen von unserer Seite, sowie Winterpausen angerechnet. Die Gruppenkurse finden ab 3 Teilnehmenden statt oder nach Absprache auch in Privatlektionen.
 
Ausschluss:
Die Hundeschule Sofasprinter behält sich das Recht vor, Kursteilnehmer vom Unterricht auszuschliessen. In diesem Fall werden die Kurskosten von Abonnementen anteilsmässig zurückerstattet.

Haftung und Versicherung: Die Hundeschule Sofasprinter schliesst jegliche Haftung für entstandene Schäden (Unfälle jeglicher Art, Unfälle, die dem Tier zustossen, sowie durch das Tier verursachte Unfälle, Wegrennen etc.) aus. Die Hundeführer sind selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung für sich und Ihre Hunde verantwortlich und müssen demzufolge unfall- und haftpflichtversichert sein. Auch wenn das Gelände eingezäunt ist, entbindet dies den Halter in keiner Weise sich der Aufsicht seines Hundes zu entziehen.

Hundekot/Leinenpflicht: In unmittelbarer Nähe des Trainingsgelände  sowie auf dem Trainingsgelände, müssen die Hunde an der Leine geführt werden. Hunde die während oder nach dem Training nicht angeleint sind, müssen durch Ihren Halter in die Sorgfaltspflicht genommen werden. Ein ableinen des Hundes im Training sowie nach dem Training erfolgt durch Absprache des Kursleiters und entbindet den Halter nicht seinen Hund unter Kontrolle zu halten. Ablenkungen jeglicher Art des Halters die eine Aufsicht des Hundes nicht gewähren, sind vorher verpflichtet Ihren Hund unter Kontrolle an die Leine zu nehmen.  Das Versäubern der Hunde sollte vor dem Trainingsbeginn erfolgen. Es besteht Kotaufnahmepflicht.

Gesundheitszustand: Die Hunde müssen gesund und grundimmunisiert sein. Beim ersten Kursbesuch bitte Impfbüchlein vorweisen. Sozialverträglichkeit: Die Hunde sollten gegenüber Menschen und anderen Hunden sozial verträglich sein. Sollte dies nicht der Fall sein, ist die Kursleitung vorgängig zu informieren.

Kursprogramm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten.

Für alle Rechtsbeziehungen ist das Schweizer Recht anwendbar.